Areaton asperrimus - "Dornige Gespenstschrecke"

Diese Insekten sind relativ einfach zu halten. Wir pflegen sie in einem 60x30x30 Terrarium ohne zusätzliche Beleuchtung oder Heizung. Einmal am Tag besprühen wir mit Wasser um die Luftfeuchtigkein hoch zu halten. Am Substrat verwenden wir einfachen, feinen Sand. Denselben den wir auch in unseren Aquarien haben. Dort (oder in Erde) können die Weibchen ihre Eier ablegen.

Diese Art Gespenstschrecken lassen sich problemlos das ganze Jahr über mit Blättern von Rosengewächsen ernähren. Also Brom- oder Himbeerblätter, Erdbeer- oder Rosenblätter. Man sollte allerdings darauf achten keine anderen Tiere einzuschleppen, da man nie weiss, ob sie die Eier oder die Schrecken selbst gefährden.



Geschlechtsunterschiede:
Das Weibchen ist größer als das Männchen und unauffälliger gefärbt. Das Männchen trägt einige sehr auffällige Dornen.

 

Besonderheiten:
Bei der Haltung muss auf eine dauerhaft erhöhte Luftfeuchtigkeit geachtet werden. Es sollte also mindestens einmal täglich besprüht werden.

Das natürliche Verbreitungsgebiet ist Borneo.