Exotische Insekten

Seit 2007

Man sollte sich immer genau überlegen, ob man tatsächlich auf eine Tierbörse fährt oder nicht ...

Am 24. Juni 2007 fand im schönen Koblenz eine kleine Reptilienbörse statt. Spontan machten wir und die Clique uns auf den Weg und verbrachten aufregende zwei Stunden in den Hallen. Wir sahen uns einige Tiere an, diskutierten über die Besonderheiten und Haltunsgbedingungen, die wir uns schon angelesen hatten. Natürlich gab es auch einiges an Zubehör, Terrarien und Dekoration neben der Tieren zu bestaunen.

Schliesslich standen wir an einem Stand mit Insekten und Sven erstand sponatan ein Paar "dornige Gespenstschrecken". Stabschrecken hatten es ihm schon vorher angetan und so hatten die Viecher schnell ein neues zu Hause. Ein Terrarium war auch schnell gefunden und so zogen wir mit unseren Neuankömmlingen nach Hause.

Für alle Zeiten sei gesagt: Spontankäufe auf Messen oder in Zooläden sind ein großes *Pfui* Wir haben uns vorher über die Schreckenhaltung informiert und haben den Kauf nur um 2 Monate vorverlegt. Wir wussten, dass die Einrichtung des Terrariums kein großes Problem sein würde und wussten sehr genau, wie wir die Tiere verpflegen könnten.

 

Phasmiden - Stab- oder Gespenstschrecken

Areaton asperrimus

Eurycantha insularis

Extatosoma tiaratum

Medauroidea extradentata

Phyllium siccifolium

 

Mantiden - Gottesanbeterinnen

Creobroter gemmatus

Hierodula membranacea